GoLeasy Magazin Logo

Autoreparatur – so sparst Du bares Geld!

Julian 26.05.2022 1 Minute Lesezeit

Auf diese Alternativen bei der Autoreparatur kannst Du zurückgreifen

Die meisten Autobesitzer wollen nach einem Schaden ihr Auto wieder in den Zustand zurückversetzen, in dem es vorher war. Das klingt zunächst logisch, ist meist aber mit unlogischen oder trügerischen Rückschlüssen gekoppelt. Wer darauf setzt, sein Auto in einer Markenwerkstatt reparieren zu lassen, weil er denkt, die Qualität sei dort am besten, kann sich irren. Gute Qualität zum günstigen Preis kann man durchaus bekommen, man muss nur folgende Tipps und Tricks beachten:

Freie Werkstätten bieten oft Ersatzteile an, die deutlich günstiger sind als Originalteile des Herstellers. Soweit nichts neues. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass mittlerweile auch Markenwerkstätten auf günstigere Teile zurückgreifen. Hierbei handelt es sich um Nebenlinien der Hersteller zu günstigeren Preisen. Solche Linien sind zum Beispiel Volkswagen Economy oder Peugeot Eurorepar. Mit bis zu 30% Preisvorteil lohnt es sich auf jeden Fall hier einmal zu vergleichen. Es kann sich außerdem lohnen Ersatzteile direkt beim Zulieferer zu erwerben. Immer mehr Hersteller lassen einzelne Teile fremd produzieren. Jedoch nicht die gesamte Produktion wird von ihnen abgenommen. So kommt es, dass die übrig gebliebenen Teile von Zulieferern auch am freien Teilemarkt verkauft werden. Auch hier lohnt sich ein Blick über den Tellerrand.

Nicht jede Kfz Reparatur erfordert den kompletten Austausch oder die Erneuerung eines Teils. Besonders Dellen oder Kratzer im Lack lassen sich mit wenig Aufwand beseitigen. Gerade in den Bereichen Glas, Kunststoffe und Polster gibt es heutzutage viele Reparaturtechniken, die das Austauschen ganzer Teile überflüssig machen. Auch Lackschäden lassen sich so schnell beseitigen.

Bei Elektronikschäden wird es meist richtig teuer. Das liegt vor allem daran, dass Werkstätten hier einen Komplettaustausch des betroffenen Steuergeräts vornehmen. Das muss aber nicht sein! Mittlerweile gibt es spezielle Reparaturbetriebe, die sich auf die „zeitwertgerechte Reparatur“ spezialisiert haben. Das bedeutet, dass einzelne Komponenten oder Baugruppen ausgetauscht werden, nicht aber das gesamte Steuergerät. So lassen sich einige Kosten sparen. Diese zeitwertgerechte Reparatur bietet sich vorrangig für Klima-Bedienteile, Infotainment und Kombiinstrumente, als auch für Motor- und ABS/ESP-Steuergeräte an.

Grundsätzlich lassen sich fast alle Schäden auch in freien Werkstätten beheben. Stundensätze sind hier in der Regel günstiger als bei Vertragswerkstätten, was den eigenen Geldbeutel schont. Das hier eine schlechtere Qualität geliefert wird, lässt sich pauschal nicht sagen. Lediglich der Einsatz herstellerübergreifender Teile lässt sich im Vergleich zur Vertragswerkstatt als kleines Manko anmerken. Wer damit aber kein Problem hat, ist in einer freien Werkstatt genauso gut aufgehoben wie in einer Vertragswerkstatt.

Mit wenigen Tricks viel Geld bei der Autoreparatur sparen

Du siehst, es gibt ein paar Stellschrauben, an denen es sich im Bereich der Kfz Reparatur zu drehen lohnt, um den eigenen Geldbeutel zu schonen.

Wer beim Auto noch mehr Geld sparen möchte, kann auf die Alternative des Leasing zurückgreifen. Mit unserer GoLeasy! Suchmaschine findest du im Handumdrehen das passende Auto. Unser täglich neuer Deal des Tages bietet dir immer neue Angebote. Entdecke günstige Leasingangebote auf unserer Website und spare noch mehr Geld!

Du möchtest noch weitere nützliche Tipps und Tricks über Autos, Leasing und viele weitere Themen kennenlernen? Kein Problem! In unserem Magazin behandeln wir viele spannende Inhalte. Klick Dich rein!