Elektroauto leasen oder kaufen: Was ist wirklich sinnvoll?

Kaufen oder Leasen? Beides kann sich bei E-Autos lohnen! Welche Option für dich am sinnvollsten ist, hängt ganz davon ab, welche Ansprüche du an deinen neuen Wagen stellst.

Welche Vorteile sichere ich mir beim E-Auto Leasing?

Gerade auf den ersten Schritten auf dem Weg in die Elektromobilität lohnt sich ein Leasingvertrag ganz besonders: Als Leasingnehmer bist du für einen Zeitraum von nur 12 bis 48 Monaten an deinen Wagen gebunden und kannst testen, ob ein Elektroauto in deinen Alltag passt. Gleichzeitig hast du die Möglichkeit, dein E-Auto in regelmäßigen Abständen gegen ein neues Modell einzutauschen und bleibst dabei immer auf dem neuesten Stand der Technik. Speziell im E-Auto-Segment, das sich in besonders schnellen Schritten weiterentwickelt, lohnt sich diese Flexibilität.

Während du beim Barkauf eine hohe Einmalzahlung leisten musst, ist bei vielen Leasing Angeboten nicht einmal eine Anzahlung verpflichtend – du musst also kaum Kapital in dein Elektroauto binden. Im Vergleich zu einer Finanzierung auf Kredit sind die monatlichen Leasingraten für ein E-Auto besonders günstig – das gilt vor allem bei Gewerbeleasing-Verträgen mit außergewöhnlich niedrigen Monatsraten.

Da du mit einem Elektroauto auch deinen Schadstoffausstoß deutlich herunterschraubst, besteht die Möglichkeit, dir diese Ersparnis bescheinigen zu lassen und sie an Unternehmen zu verkaufen, die Auflagen zum Einsparen von CO₂ unterliegen. Je nach Ersparnis sicherst du dir bei Verkauf der THG-Quote bis zu 500 € im Jahr.

E-Auto Leasing für Geschäftskunden

Gerade für Geschäftskunden lohnt sich der Kauf eines neuen Elektroautos nicht. Dafür bietet ihnen das Leasing zu viele Vorteile: In der Regel sind die Leasingraten für Gewerbekunden nicht nur günstiger als eine monatliche Ratenzahlung – hier liegen die Preise auch meist unter denen für ein privat geleastes E-Auto.

Mit einem Leasingwagen sichern sich Firmen, Freiberufler und Einzelunternehmen zusätzliche steuerliche Vorteile. Anders als beim Kauf zählen die monatlichen Leasingraten nämlich als Betriebsausgabe und können steuerlich geltend gemacht werden. Das Gleiche gilt für die Anzahlung zum Vertragsbeginn.

Wichtig:

Auch Gewerbekunden haben die Möglichkeit, sich beim Elektroauto Leasing eine Förderung mit dem Umweltbonus zu sichern. Das Gleiche gilt für den Verkauf der THG-Quote.

Gibt es Nachteile, die ich beim Elektroauto Leasing berücksichtigen muss?

Obwohl E-Auto Leasing vielen Autofahrern eine Reihe von Vorteilen bietet, gibt es Faktoren, die du vor dem Vertragsabschluss unbedingt beachten solltest. Der wichtigste Punkt, den du beim Leasing bedenken musst, ist, dass dein Auto nicht zu deinem Eigentum wird. Du musst den Wagen also auch nach den Vorgaben deines Leasinggebers instand halten: Das gilt zum Beispiel für die Wahl der Werkstatt, den Abschluss einer Vollkaskoversicherung oder die vorab vereinbarte Laufleistung. Eine gute Pflege ist bei einem Leasingwagen besonders wichtig: Dein Auto muss zum Ende der Vertragslaufzeit in einem einwandfreien Zustand an den Händler zurückgebracht werden – sonst drohen Nachzahlungen.

Leasingverträge können in der Regel nicht vorzeitig gekündigt werden. Sobald du dich für einen Wagen entscheidest, bist du also für die gesamte Vertragslaufzeit an ihn gebunden – auch wenn sich deine finanzielle Situation einmal ändert.

E-Auto leasen statt kaufen: Vor- & Nachteile auf einen Blick

Vorteile Nachteile
  • Keine große Investition zum Vertragsbeginn
  • Günstiger als eine Kreditfinanzierung
  • Keine Sorgen um den Wertverlust
  • Keine Sorgen um den Wiederverkauf
  • Einfacher Wechsel zu aktuellen Modellen
  • Förderfähig mit dem Umweltbonus
  • Kein Eigentumserwerb
  • Pflicht zur Einhaltung von Inspektionsterminen in der Vertragswerkstatt
  • Pflicht zur Vollkaskoversicherung
  • Vorzeitige Kündigung in der Regel nicht möglich
  • Wann sich ein Neukauf statt Leasing bei E-Autos lohnt

    Wenn du dir vorstellen kannst, dich langfristig an ein Elektrofahrzeug zu binden, kann auch ein Barkauf die richtige Entscheidung sein. Der wichtigste Vorteil ist dabei die Freiheit, denn du darfst nach Belieben Veränderungen an deinem Wagen vornehmen und musst dich bei der Fahrt nicht nach den Kilometereinschränkungen deines Leasinganbieters richten. Das ist vor allem für Vielfahrer ein wichtiger Vorteil. Auch bei der Wartung und der Versicherung kannst du dich für den Anbieter entscheiden, der dir am besten gefällt und dir dabei einen Preisvorteil sichern.

    Mit dem Erwerb eines E-Autos übernimmst du auch die volle Verantwortung, wenn es um den Wiederverkauf geht. Das Risiko des Wertverlustes liegt hier also bei dir. Gerade weil die Preisstabilität von E-Autos aktuell noch unvorhersehbar ist, besteht beim Kauf immer eine gewisse Gefahr. Allerdings kannst du die Entscheidung zum Verkauf jederzeit und ohne Rücksicht auf eine Vertragslaufzeit treffen.

    Ein Barkauf lohnt sich vor allem dann, wenn du das notwendige Kapital zur Verfügung hast. Wer sein E-Auto vollständig und mit nur einer Zahlung kauft, sichert sich bei vielen Händlern Rabatte oder wertvolle Extraleistungen. Wer die hohe Summe für den Kauf eines E-Autos nicht sofort aufbringen kann, sollte auch die Möglichkeit einer Kreditfinanzierung in Betracht ziehen. Hier fallen die monatlichen Raten höher aus als beim Leasing – zum Ende der Finanzierung geht der Wagen aber in dein Eigentum über.

    E-Auto kaufen statt leasen: Vor- & Nachteile auf einen Blick

    Vorteile Nachteile
  • E-Auto ist im eigenen Besitz
  • Umweltbonus und weitere Förderungen
  • Keine Begrenzung der Kilometer
  • Keine Vertragswerkstatt
  • Möglichkeit zur Individualisierung
  • Möglichkeit zum Verkauf
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Kreditzahlung in Raten
  • Restwertrisiko beim Wiederverkauf
  • Begrenzte Lebensdauer der Batterie
  • Ob für die Anschaffung eines E-Autos ein Leasingvertrag oder ein Kauf infrage kommt, hängt ganz von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Wer sich nur kurzfristig und zu besonders niedrigen Kosten an seinen Wagen binden will, sollte sich für einen Leasingvertrag entscheiden. Wer einen Wagen stattdessen als Eigentum erwerben, aber keine große Einmalzahlung investieren will, sollte dagegen die Finanzierung wählen.

    Die Förderprämien, die als Anreiz zum Kauf eines Elektroautos ausgezahlt werden, stehen auch Leasingkunden zur Verfügung. Wichtig ist, dass du die geltenden Voraussetzungen und Fristen im Auge behältst, da sich die Fördersummen zum Jahreswechsel 2022 / 2023 ändern.

    Für Unternehmen lohnt sich Leasing, vor allem aufgrund der steuerlichen Vorzüge, im Regelfall mehr als ein Kauf. Nur Unternehmen, die besonderen Wert darauf legen, Eigentümer ihres E-Autos zu werden, sollten sich für einen Kauf entscheiden.

    Copyright 2022 GoLeasy | Alle Rechte vorbehalten
    *Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.