Privatleasing: Auto ohne Anzahlung leasen

Keine Steuervorteile – kein Leasing? Wir zeigen dir, warum Autoleasing längst auch für Privatpersonen rentabel ist, welches Leasingmodell das Richtige für dich ist und wie du dein Wunschfahrzeug auch privat ohne Anzahlung leasen kannst.

68.303 Angebote
Peugeot 5008 1.2 96 kW Allure Pack

Benzin | Manuell | 131 PS (96 KW)

Privat & Gewerbe

65 Personen

218,00 €

Brutto/mtl.

  • Bereitstellung: 1.050,00 € inkl. MwSt
    Diese Kosten stellt dir der Händler in Rechnung und sie haben keinen Einfluss auf die monatlichen Raten. Dies können zB. Auslieferungs-, Überführungs- oder Werksabholungskosten sein. Sie sind nicht zu verwechseln mit einer Sonderzahlung, die auch die Rate beeinflusst.
  • Bruttolistenpreis: 41.600,00 €
Kia XCeed Black XDITION Xclusive Sportsitze
Schnell verfügbar

Benzin | Automatik | 204 PS (150 KW)

Privat & Gewerbe

170 Personen

279,00 €

Brutto/mtl.

  • Lieferzeit: Sofort Verfügbar
  • Bruttolistenpreis: 38.310,00 €
Suzuki Vitara Comfort

Benzin | Manuell | 129 PS (95 KW)

Privat & Gewerbe

104 Personen

199,00 €

Brutto/mtl.

  • Bereitstellung: 999,00 € inkl. MwSt
    Diese Kosten stellt dir der Händler in Rechnung und sie haben keinen Einfluss auf die monatlichen Raten. Dies können zB. Auslieferungs-, Überführungs- oder Werksabholungskosten sein. Sie sind nicht zu verwechseln mit einer Sonderzahlung, die auch die Rate beeinflusst.
  • Lieferzeit: im Vorlauf
  • Bruttolistenpreis: 26.650,00 €
Fiat 500 CLUB MY22
Schnell verfügbar

Benzin | Manuell | 70 PS (51 KW)

Privat & Gewerbe

99 Personen

125,00 €

Brutto/mtl.

  • Bereitstellung: 999,00 € inkl. MwSt
    Diese Kosten stellt dir der Händler in Rechnung und sie haben keinen Einfluss auf die monatlichen Raten. Dies können zB. Auslieferungs-, Überführungs- oder Werksabholungskosten sein. Sie sind nicht zu verwechseln mit einer Sonderzahlung, die auch die Rate beeinflusst.
  • Lieferzeit: Sofort Verfügbar
  • Bruttolistenpreis: 16.490,00 €
Fiat 500e
weiß
Fiat 500e Icon 23,8 kWh inkl. Zulassung / ÜF / keine BAFA Vorauszahlung!

Elektro | Automatik | 95 PS (70 KW)

Privat & Gewerbe

518 Personen

143,89 €

Brutto/mtl.

  • Bereitstellung: 1.500,00 € inkl. MwSt
    Diese Kosten stellt dir der Händler in Rechnung und sie haben keinen Einfluss auf die monatlichen Raten. Dies können zB. Auslieferungs-, Überführungs- oder Werksabholungskosten sein. Sie sind nicht zu verwechseln mit einer Sonderzahlung, die auch die Rate beeinflusst.
  • Lieferzeit: ca. 6 Monate
  • Bruttolistenpreis: 30.990,00 €
Renault Koleos BLUE dCi 185 4WD Automatik Techno

Diesel | Automatik | 183 PS (135 KW)

Privat & Gewerbe

285,00 €

Brutto/mtl.

  • Bereitstellung: 990,00 € inkl. MwSt
    Diese Kosten stellt dir der Händler in Rechnung und sie haben keinen Einfluss auf die monatlichen Raten. Dies können zB. Auslieferungs-, Überführungs- oder Werksabholungskosten sein. Sie sind nicht zu verwechseln mit einer Sonderzahlung, die auch die Rate beeinflusst.
  • Bruttolistenpreis: 50.100,00 €
Fiat 500 Dolcevita MY22
Schnell verfügbar

Benzin | Manuell | 69 PS (51 KW)

Privat & Gewerbe

260 Personen

139,00 €

Brutto/mtl.

  • Bereitstellung: 999,00 € inkl. MwSt
    Diese Kosten stellt dir der Händler in Rechnung und sie haben keinen Einfluss auf die monatlichen Raten. Dies können zB. Auslieferungs-, Überführungs- oder Werksabholungskosten sein. Sie sind nicht zu verwechseln mit einer Sonderzahlung, die auch die Rate beeinflusst.
  • Lieferzeit: Sofort Verfügbar
  • Bruttolistenpreis: 17.490,00 €
Kia Picanto VISION

Benzin | Manuell | 67 PS (49 KW)

Privat & Gewerbe

33 Personen

119,00 €

Brutto/mtl.

  • Bereitstellung: 999,00 € inkl. MwSt
    Diese Kosten stellt dir der Händler in Rechnung und sie haben keinen Einfluss auf die monatlichen Raten. Dies können zB. Auslieferungs-, Überführungs- oder Werksabholungskosten sein. Sie sind nicht zu verwechseln mit einer Sonderzahlung, die auch die Rate beeinflusst.
  • Lieferzeit: im Vorlauf
  • Bruttolistenpreis: 14.790,00 €
Volkswagen T-Roc
Schnell verfügbar

Diesel | Manuell | 116 PS (85 KW) | Gebraucht

Nur Privat

103 Personen

242,00 €

Brutto/mtl.

  • Lieferzeit: Sofort verfügbar
  • Bruttolistenpreis: 48.830,00 €
Suzuki S-Cross Comfort
Schnell verfügbar

Benzin | Manuell | 129 PS (95 KW)

Privat & Gewerbe

85 Personen

239,00 €

Brutto/mtl.

  • Bereitstellung: 999,00 € inkl. MwSt
    Diese Kosten stellt dir der Händler in Rechnung und sie haben keinen Einfluss auf die monatlichen Raten. Dies können zB. Auslieferungs-, Überführungs- oder Werksabholungskosten sein. Sie sind nicht zu verwechseln mit einer Sonderzahlung, die auch die Rate beeinflusst.
  • Lieferzeit: Sofort Verfügbar
  • Bruttolistenpreis: 29.290,00 €

Mit GoLeasy siehst du nicht nur viele attraktive Privatleasing-Angebote auf einen Blick, sondern findest auch immer den besten Preis: Du durchsuchst ganz einfach zehntausende tagesaktuelle Leasing-Angebote der größten Online-Leasinganbieter – exakt gefiltert nach deinen Wünschen und Bedürfnissen.

Die besten Leasing-Angebote für Privat

Mit unserer Leasing-Suchmaschine sorgen wir für mehr Transparenz auf dem Leasingmarkt. Mit GoLeasy filterst du deshalb die Angebote der größten Leasingplattformen (u. a. sixt.de, mobile.de, leasingmarkt.de & null-leasing.com) ganz einfach nach deinen Wunschkriterien – und findest so direkt die besten Angebote:

Ganz unabhängig davon, ob du nach Privatleasing-Angeboten für Kombis, SUVs, Cabrios oder schon nach bestimmten Marken und Modellen suchst – unsere Leasing-Suchmaschine gibt dir den besten Marktüberblick. 

Dabei setzen wir auf Einfachheit und Transparenz: Du filterst nach deinen Kriterien, siehst die wichtigsten Eckdaten (z. B. Leasingfaktor) für jedes Angebot auf einen Blick und wählst ganz einfach den besten Deal.

GoLeasy für Privatkunden: Deine Vorteile auf einen Blick

  • Die größten Online-Leasinganbieter in einer Suchmaschine vereint

  • Tagesaktuelle Angebote für Neu-, Gebrauchtwagen & Leasingübernahmen

  • Automatische Berechnung des Leasingfaktors – finde immer das beste Angebot

  • Privates Leasing für jedes Budget – vom Schnäppchen bis zum Luxusmodell

  • Detaillierte Filteroptionen – wir finden dein perfektes Leasingfahrzeug

GoLeasy ist eine reine Suchmaschine – unser Ziel ist es, dir die höchste Transparenz und den besten Vergleich zwischen unterschiedlichen Angeboten zu bieten. Ein Klick auf das Angebot bringt dich direkt zum jeweiligen Online-Anbieter, der den Leasingvertrag für dich vermittelt.

Damit du optimal vorbereitet in die Buchung startest, berechnen wir für dich vorab immer den Leasingfaktor anhand des Bruttolistenpreises – so findest du nicht nur die günstigste Rate, sondern erkennst die tatsächlich besten Deals.

Dein Angebot war noch nicht dabei? Unsere Angebotsübersicht ist täglich aktuell – mit einem GoLeasy-Suchauftrag verpasst du keinen Deal für dein Wunschmodell.

Wie finde ich ein Privatleasing ohne Anzahlung?

Im Vergleich zum klassischen Autokauf oder der Finanzierung lohnt sich das Privatleasing vor allem bei Angeboten, bei denen keine Anzahlung anfällt und dementsprechend auch die Einstiegskosten gering ausfallen.

Da die Anbieter in unserem Vergleich ihren Kunden natürlich spezielle Vorteile bieten wollen, sind Angebote ohne Anzahlung mittlerweile weit verbreitet – unter anderem verzichten diese Anbieter bei Privatkunden häufig darauf:

  • Sixt Neuwagenleasing

  • mobile.de

  • leasingmarkt.de

  • null-leasing.com

  • Vehiculum

  • meinauto.de

  • u.v.m.

Um die passenden Privatleasing Angebote ohne Anzahlung auf GoLeasy zu finden, kannst du in unserer Suchmaschine ganz einfach die Option “Ohne Sonderzahlung”aktivieren – anschließend werden dir nur noch die Angebote der Anbieter angezeigt, die auf Anzahlungen verzichten.

Gut zu wissen

Je nach Anbieter solltest du bei Privatleasing-Angeboten ohne Anzahlung genau hinschauen: Einige Verträge gleichen die fehlende Anzahlung über besonders hohe monatliche Leasingraten wieder aus – eine echte Ersparnis gibt es also nicht. Wenn du dich für ein Angebot mit einer vorhergehenden Anzahlung entscheidest, wirkt sich das meistens auch positiv auf deine monatliche Leasingrate aus.

Was bedeutet “Privatleasing” überhaupt?

Privates Autoleasing ist letztendlich nichts anderes als eine moderne Form der Kfz-Finanzierung. Der wichtigste Unterschied zur klassischen Finanzierung und auch zum (Bar-)Kauf: Du zahlst nicht für den Wert des Fahrzeugs, sondern vor allem für die Nutzung des Autos – in Form monatlicher Leasingraten. Diese werden auf Basis unterschiedlicher Faktoren (u. a. Laufzeit, Kilometerleistung) berechnet.

Beim Privatleasing erhältst du deshalb während der Vertragslaufzeit die Nutzungsrechte für das Fahrzeug – Eigentümer bleibt aber der Leasinggeber bzw. -anbieter. Nach der Vertragslaufzeit gibst du das Fahrzeug zurück und musst dich dadurch auch nicht um den Verkauf kümmern. Ähnlich wie es auch bei einer Langzeitmiete oder einem Auto-Abo der Fall ist. Ausnahmen gibt es trotzdem: Bei einigen Leasingverträgen hast du die Möglichkeit, das Fahrzeug gegen eine Abschlusszahlung vollständig zu übernehmen.

Kosten & Voraussetzungen: Lohnt sich ein Privatleasing für mich?

Mit der Zeit hat sich der Mythos festgesetzt, dass Kfz-Leasing ausschließlich im gewerblichen Kontext wirklich Sinn ergibt. Auch wenn du als privater Kunde die Leasingraten nicht von der Steuer absetzen kannst, lässt sich die Frage “Lohnt sich Privatleasing für mich?” meistens klar beantworten.

Ob das Privatleasing eine sinnvolle Alternative zum Kauf, der Finanzierung oder dem Auto-Abo ist, hängt dabei von einer ganzen Reihe von Faktoren – und vor allem auch von deinen persönlichen Präferenzen – ab. Einer der zentralen Punkte ist dabei die Leasingdauer: Bei Laufzeiten von zwei bis fünf Jahren ist das Privatleasing in vielen Fällen die rentabelste Option – kürzere Laufzeiten sind meistens auch mit höheren monatlichen Kosten verbunden, weshalb ein Auto Abo die bessere Option sein kann. Bei Laufzeiten über fünf Jahren gibt es häufig attraktivere Finanzierungs- oder Kaufangebote.

Privatleasing lohnt sich für dich unter anderem, wenn …

  • du ausschließlich für die Nutzung deines Fahrzeugs zahlen und es nach der Laufzeit einfach zurückgeben willst.

  • du dich nicht dauerhaft auf ein einzelnes Fahrzeugmodell festlegen willst oder viel Wert darauf legst, immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein.

  • du flexibel bleiben willst, ohne ein Risiko für potenzielle Einschränkungen (z. B. Dieselfahrverbote) und Wertverluste (z. B. 20 % sofortiger Wertverlust bei Neuwagen) zu tragen.

  • du einen Neuwagen fahren möchtest, ohne dafür hohe Anschaffungs- und Anzahlungskosten zu tragen.

Zusätzlich profitierst du auch als Privatkunde von folgenden Vorteilen beim Leasing deines Wunschfahrzeugs:

  • finanzielle Planungssicherheit durch fest vereinbarte Leasingraten

  • flexible Vertragslaufzeiten und geringer Eigenkapitaleinsatz

  • günstigere Monatsraten als bei der klassischen Kfz-Finanzierung

  • niedrige Instandhaltungskosten bei Neuwagen

  • nach deinen Bedürfnissen gestaltbare Leasingkonditionen

  • immer aktuelle Fahrzeugmodelle mit modernster Ausstattung

  • Wegfall des Planungsaufwands beim Verkauf

  • kein Risiko des Wertverlustes (bei Kilometerleasing)

Kilometer- oder Restwertleasing: Was lohnt sich für Privatkunden?

Bevor du dich detailliert mit den Kosten des Leasings auseinandersetzt, solltest du wissen, auf welcher Basis die monatlichen Leasingraten kalkuliert werden. Dafür gibt es zwei unterschiedliche Leasingmodelle:

Kilometerleasing für Privatkunden: Hier wird im Vertrag vorab eine Gesamtkilometerleistung festgelegt, die während der Laufzeit nicht überschritten werden sollte. Je höher die Kilometerleistung, desto höher fallen entsprechend auch die monatlichen Kosten aus. Wenn du zum Ende der Laufzeit mehr Kilometer gefahren bist, als vorab vereinbart wurden, werden Nachzahlungen für die Zusatzkilometer fällig. Je nach Anbieter werden hier 20 Cent und mehr pro zusätzlichem Kilometer fällig. Wenn deine gefahrenen Kilometer am Ende der Vertragslaufzeit deutlich geringer ausfallen als ursprünglich erwartet, erhältst du in vielen Fällen eine Rückzahlung. Da das Kilometerleasing für Privatkunden am transparentesten und sichersten ist, hat es sich als Standardmodell etabliert.

Restwertleasing für Privatkunden: Bei diesem Leasingmodell wird die monatliche Rate auf Basis einer Restwertschätzung des Leasingwagens nach Ablauf des Vertrags kalkuliert. Als Kunde zahlst du also die Differenz zwischen Neuwert und Restwert in Form der monatlichen Raten – je nach Vertrag kannst du letztendlich auch dazu verpflichtet sein, die zusätzliche Differenz begleichen zu müssen, wenn der ursprüngliche geschätzte Wert auf dem Gebrauchtmarkt nicht erzielt werden kann. Da so eine Restwertschätzung nur selten wirklich präzise und für Kunden häufig schwer nachvollziehbar ist, stellt das Restwertleasing mittlerweile die Ausnahme dar.

Tipp

Wir raten dir dazu, ausschließlich Verträge mit Kilometerleasing zu unterschreiben. So kannst du dir wirklich sicher sein, was du für das Privatleasing bezahlst und das Risiko für mögliche Wertverluste bleibt immer beim Leasinganbieter.

Wie viel kostet mir privates Autoleasing?

Ganz unabhängig davon, welche Vorteile private Leasing-Angebote mit sich bringen – im Mittelpunkt der Entscheidung stehen natürlich fast immer die (monatlichen) Kosten. Wie hoch diese tatsächlich ausfallen, hängt einerseits vom Leasinganbieter ab, gleichzeitig aber auch von einer ganzen Reihe unterschiedlicher Faktoren.

Neben den monatlichen Leasingraten, die vor allem von einem der oben genannten Leasingmodelle bestimmt werden, gibt es weitere Kostenfaktoren, die du schon bei der Angebotssuche berücksichtigen solltest:

  • Modell, Marke und Ausstattung des Leasingfahrzeugs

  • Neuwagen oder Gebrauchtwagen

  • Vertragslaufzeit des Privatleasings

  • Höhe der Anzahlung

  • Wartung & Inspektion

  • Steuern & Versicherung

  • Kilometerkosten bzw. Freikilometer pro Jahr

  • Ersparnisse durch Förderungen und Steuervorteile

  • Überführungs- & Rückgabekosten

  • Zusatzkosten durch Mängel bei Rückgabe

  • Andere Nebenkosten

Bei sogenannten Full-Service-Leasing-Deals für Privatkunden (häufig auch All-Inclusive-Leasing genannt) sind die meisten dieser Kosten bereits in der monatlichen Rate enthalten – damit kommt dieses Leasingmodell dem Auto-Abo sehr nahe. Sollte dein Leasingangebot nicht in die “Full Service”-Kategorie fallen, musst du dich als privater Leasingnehmer selbst um Kosten für Reparaturen, Wartung oder Versicherungsabschlüsse kümmern. 

Bei vielen Angeboten lässt sich der “Full-Service”-Aspekt einfach als zusätzliches Paket hinzubuchen und es gibt unter anderem Service-Erweiterungen für Wartung und Verschleiß oder Reifen. Das gilt auch für Versicherungen: Teil- bzw. Vollkasko, GAP-Versicherung und 24h-Schadenservice lassen sich häufig direkt von Anfang an in den Vertrag integrieren. 

Die GAP-Versicherung kann hier entscheidend sein: Sie gleicht in Schadensfällen die Differenz zwischen Restwert und Neuwert des Autos aus und schützt dich so beispielsweise im Fall eines Totalschadens, bei dem die Vollkaskoversicherung nur für den Restwert des Fahrzeugs aufkommt. Da die bereits gezahlten Leasingraten meistens nicht für die Differenz ausreichen, schließt die GAP-Versicherung diese “Lücke”.

Gut zu wissen

Einige Leasinganbieter geben für Inspektionen und Reparaturen feste Marken- bzw. Vertragswerkstätten vor. Wenn diese Kosten nicht bereits durch die Leasingraten abgedeckt werden, hast du also nicht die Möglichkeit, dich an günstigere Vertragswerkstätten zu wenden.

Leasingkosten: Welche Rolle spielt der Leasingfaktor?

Ob privates oder gewerbliches Leasing: Die wichtigste Kennzahl bleibt der Leasingfaktor. Er ist deshalb auch der Mittelpunkt unseres Angebotsvergleichs bei GoLeasy.

Der Leasingfaktor errechnet sich anhand des Bruttolistenpreises, der monatlichen Leasingrate sowie der Laufzeit und einer möglichen Anzahlung:

Unser Tipp: Orientier dich bei Angeboten für Privatleasing an einem Leasingfaktor von 1,1 und niedriger. Ab diesem Wert kannst du davon ausgehen, dass sich ein Leasing-Deal für dich lohnt. Zum echten Schnäppchen werden Angebote, deren Leasingfaktor unter 0,7 sinkt

Leasingfaktor bei Privatleasing: Beispielrechnung

Als Beispiel für die Berechnung des Leasingfaktors haben wir ein Privatleasing-Angebot für den VW Golf (2022) 2.0 TSI (245 PS) ausgewählt.

Eckdaten des Angebots: 

  • Leasingart: Privatleasing & Kilometerleasing

  • Laufzeit: 36 Monate

  • Monatliche Bruttorate: 269,00 €

  • Anzahlung: 0 €

  • Bruttolistenpreis: 41.450,00 €

Da für den Golf keine Anzahlung anfällt, wird auch die Berechnung des Leasingfaktors vereinfacht:

Leasingfaktor = {[269,00 € + ( 0,00 € / 36)] / 41.450,00 €} x 100 = 0,71

Wenn du in der GoLeasy-Suche nach Leasing-Angeboten für Privatkunden filterst, siehst du dort auch immer direkt den Leasingfaktor – er wird für alle unserer tagesaktuellen Leasing-Deals automatisch berechnet. So behältst du immer den Überblick, ob sich ein Deal für dich tatsächlich lohnt. Mehr dazu kannst du auch in unserer Übersicht zum Leasingfaktor nachlesen.

Wichtig:

Wenn du unterschiedliche Angebote für das Privatleasing anhand des Leasingfaktors vergleichst, solltest du immer darauf achten, dass es sich um Modelle aus der gleichen Fahrzeugklasse (z. B. Kleinwagen, SUV, Cabrio) handelt und auch Faktoren wie die Vertragslaufzeit und die zugelassenen Kilometer übereinstimmen – andernfalls wird der Vergleich zu stark verzerrt.

Was muss ich beim Privatleasing beachten?

Entscheidend ist natürlich immer die Seriosität des Anbieters – und damit auch die Fairness deines privaten Leasingvertrages. In einem seriösen Leasingangebot sind alle Kosten, die über die gesamte Laufzeit entstehen, detailliert aufgeschlüsselt. Zusätzlich sollte der Vertrag auch mindestens folgende Informationen enthalten:

  • Allgemeine Nutzungsbedingungen

  • Vertragslaufzeit / Nutzungszeitraum (z. B. 12 / 24 / 36 Monate)

  • Monatliche Leasingrate (inkl. Kostenaufschlüsselung)

  • Modell, Ausstattung und technische Details des Leasingfahrzeugs

  • Inbegriffene Fahrleistung (beim Kilometerleasing)

  • Vorgabenkatalog für die Fahrzeugrückgabe

  • Geschätzter Restwert bei der Rückgabe (beim Restwertleasing)

  • Sonderzahlungen (z. B. Anzahlung, Mehr-/Minderkilometer, Versicherungskosten, Überführung)

Leasing für Privatkunden: Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Auch wenn die exakten Voraussetzungen je nach Anbieter ein Stück weit variieren können, gibt es eine Reihe von Anforderungen, die du als Leasingnehmer für fast jeden Vertrag erfüllen musst. Dazu gehören vor allem:

  • Mindestalter von 18 Jahren

  • Wohnsitz in Deutschland

  • Positive Bonität bzw. SCHUFA-Auskunft

  • Festes Einkommen oder eine entsprechende Bürgschaft (Höhe in Abhängigkeit von der Leasingrate und dem Wert des Auto)

Rückgabe des Leasingfahrzeugs: Tipps für einen reibungslosen Ablauf

Wenn der Vertrag ausläuft, wandert das Leasingauto in der Regel wieder an den Anbieter zurück. Vor der endgültigen Rückgabe prüft ein Gutachter den Wagen auf Schäden, Mängel und andere Gebrauchsspuren. Spätestens hier gibt es leider viele Mythen rund um potenzielle Kostenfallen: Kleinste Gebrauchsspuren werden angeblich als Schäden ausgelegt und für wenige Mehrkilometer sollen plötzlich unerwartet hohe Zusatzkosten anfallen.

In der Realität sieht das fast immer anders aus: Die meisten Leasinganbieter zeigen sich vergleichsweise kulant. Das bedeutet: Kleine, gewöhnliche Gebrauchsspuren werden als unvermeidbar angesehen und auch Mehrkilometer werden erst berechnet, wenn sie eine bestimmte Grenze (z. B. 2500 km) überschreiten – hier gibt es fast immer einen gewissen Spielraum, den du nutzen kannst. Meistens gilt die Toleranz in beide Richtungen: Fährst du weniger Kilometer als eingeplant, bekommst du eine Erstattung.

Wenn dir frühzeitig auffällt, dass du voraussichtlich mehr Kilometer fahren wirst als im Vertrag eingeplant, ist bei vielen Anbietern auch eine Nachverhandlung möglich, die im Vergleich deutlich günstiger ausfällt, als die zusätzlichen Kilometer erst im Nachgang über die festgelegte Pauschale zu bezahlen. 

Genau darüber informieren, wie ein Anbieter solche Fragen handhabt, solltest du dich natürlich trotzdem. Für gewöhnlich erhältst du beim Abschluss des Vertrags auch einen Beispiel-Katalog, der aufzeigt, welche Gebrauchsspuren bei der Rückgabe akzeptiert werden. Ist das nicht der Fall, solltest du einen solchen Katalog unbedingt einfordern.

  • Mit ein paar einfachen Schritten schaffst du mögliche Probleme aus dem Weg und sorgst für eine erfolgreiche Leasingrückgabe:

  • Prüf dein Fahrzeug selbst detailliert auf Schäden bzw. Mängel und lass diese rechtzeitig beheben. 

  • Lass dein Fahrzeug vorab von einem unabhängigen Gutachter untersuchen, um die Ergebnisse, mit denen des Anbieters gegenüberstellen zu können.

  • Eine grundlegende Aufbereitung kann oftmals schon den Unterschied machen – gute Angebote für Leasingwagen findest du oft auch bei günstigeren Autowaschstraßen.

Du hast noch weitere Fragen zum Privatleasing oder unserem Angebot? Unsere Experten beantworten sie gerne – dafür reicht eine E-Mail an [email protected].

Copyright 2022 GoLeasy | Alle Rechte vorbehalten
*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.