GoLeasy Magazin Logo

Leasing Mehrkilometer

Julian 24.02.2021 4 Minuten Lesezeit

Die Anzahl an Kilometern beim Leasing ist nicht ganz unwichtig: Doch was passiert, wenn beim Leasing mehr Kilometer gefahren werden?

Wenn Du einen Blick darauf wirfst, was beim Autofahren für Verschleiß am Fahrzeug sorgt, kommen eine Vielzahl an Faktoren zusammen, die es zu beachten gilt. Ganz entscheidend und einschneidend sind wenig verwunderlich Unfälle, da diese schlichtweg dazu führen, dass das Fahrzeug starke Schäden mit sich nimmt. Doch auch Faktoren wie die Pflege und Unterbringung des Fahrzeugs sind nicht ganz unwichtig und haben Einfluss darauf, wie das Fahrzeug auf lange Sicht genutzt werden kann. Doch ein weiterer Faktor ist schlicht und ergreifend die tagtägliche Nutzung des Fahrzeugs und somit auch die Leasing Mehrkilometer.

So handelt es sich um einen Verschleißgegenstand, dessen Wert besonders an den gefahrenen Kilometern gemessen wird, immerhin wirst Du bei jedem Verkauf von Gebrauchtwagen die entsprechende Angabe finden. Auch beim Leasing ist die Anzahl der gefahrenen Kilometer entscheidend, weshalb wir von GoLeasy Dir das Thema der Mehrkilometer beim Leasing aufzeigen möchten.

Leasing und Mehrkilometer: Entscheidend ist ein Blick auf die Kilometer rund um das Kilometerleasing

Rund um das Leasing wirst Du bestimmt schon öfter den Begriff des Kilometerleasings gehört haben. Hierbei handelt es sich um eine Vertragsform, bei der Du am Anfang der Laufzeit gemeinsam mit den Leasinggebern entscheidest, wie viele Kilometer Du bis zum Ende der Laufzeit fahren wirst. So könnte beispielsweise festgelegt werden, dass du 10.000 Kilometer im Jahr fahren darfst und diese kostenfrei inbegriffen sind. Bei Leasing Mehrkilometern kommt es dann zu Extrakosten. Wenn dein Fahranspruch höher ist, kann die Kilometeranzahl erhöht werden, dafür steigen dann aber auch die monatlichen Kosten. 

Hintergrund ist der Ausgleich für den Verschleiß und der dadurch sinkende Fahrzeugwert am Ende der Laufzeit und somit sind die Kilometer bei einem solchen Modell einer der entscheidenden Faktoren für die Preisberechnung, der in die Gleichung einfließt.

Aber: Auch bei anderen Leasingmodellen zahlst Du fast immer indirekt für mehr gefahrene Kilometer, da dort der Verschleiß am Fahrzeug anders bemessen wird und diese auch unter anderem auf Mehrkilometer zurückzuführen ist.

Leasing Mehrkilometer: Zu viele kommen schneller als gedacht

Ein Leasingfahrzeug wird fast immer aus bestimmten Gründen oder für spezifische Zielsetzungen angeschafft. So kann es sein, dass ein Auto für den neuen Weg zur Arbeit notwendig ist, oder weil der Nachwuchs neue Mobilitätsansprüche hat. Und daran lässt sich dann oft auch ableiten, wie viele Kilometer benötigt werden, indem hier geschätzt wird. Werden dann noch zusätzliche Fahrten und größere Unternehmungen wie Urlaube eingerechnet, kommen schnell gewisse Beträge zusammen.

Allerdings kann es schnell passieren, dass sich die geschätzten Kilometer verändern beziehungsweise der Anspruch doch wächst. Besonders bei mehrjährigen Leasingverträgen können solche Probleme auftreten, wenn sich die Umstände ändern, weshalb Leasing Mehrkilometer leider nicht ganz unüblich sind.

Wer von Anfang an realistisch kalkuliert und sich selber während der Laufzeit prüft, ist auf der sicheren Seite

Doch es gibt auch viele Fälle, bei denen keine Leasing Mehrkilometer anfallen, weil von Anfang an richtig berechnet wurde. Anhand einiger praktischer Tipps möchten wir Dir daher aufzeigen, wie Du die Leasing Mehrkilometer vermeiden kannst, indem Du von Anfang an eine Punktlandung anstrebst aber auch die nötigen Freiräume offenlässt:

  • Alltägliche Strecken wie der Weg zur Arbeit einberechnen
  • Urlaubsfahrten bedenken und auch längere Kilometer einplanen, selbst wenn Urlaub nicht stattfindet
  • Überprüfe Dein Verhalten der letzten Jahre, falls Du in dieser Zeit auch Auto gefahren bist
  • Für Urlaube kannst Du auch alternativ die Kosten für Leihfahrzeuge oder alternative Fortbewegungsmittel vergleichen, solltest Du Kilometernot haben.
  • Im Zweifelsfall musst Du auch das Auto einmal stehen lassen. Hierbei gilt: Auch Kleinvieh macht Mist

Hinweis: Zu wenige Kilometer werden nicht in jedem Vertrag auch wieder ausgezahlt, weshalb es hilfreich ist möglich präzise zu berechnen. Wer Rückzahlungen im Vertrag einbaut, kann allerdings auch von Anfang an etwas großzügiger berechnen.

Die logische Folge bei den Leasing Mehrkilometern sind leider hohe Nachzahlungen

Wie bereits mehrfach angesprochen ist die Folge für Leasing Mehrkilometer, dass nachgezahlt werden muss. Wie hoch diese Nachzahlungen für die Leasing Mehrkilometer sind, hängt dabei von mehreren Faktoren ab, zu denen beispielsweise gehört, wie viele Kilometer zu viel gefahren wurden. Und auch die Vertragsdetails kommen hier zum Tragen, da die Kostenanschläge in der Regel dort aufgeführt sind. 

Jetzt das passende Leasingangebot finden mit der Hilfe von GoLeasy!

Bevor Du über die Nachzahlung für Leasing Mehrkilometer nachdenken solltest, ist ein Blick auf die vielen Leasingangebote wichtig. Diesen weitläufigen Vergleich auf der Suche nach dem besten Angebot kannst Du bei uns angehen. Wirf daher einfach einen Blick auf unsere Website und erfahre, wieso GoLeasy der richtige Ansprechpartner in Sachen Leasing Vergleich ist!

Know How
04.11.2022 • 6 Minuten Lesezeit

Tankkarte für Firmen & Privatkunden – So sparst du bares Geld

Wenn du beruflich viel mit dem Auto unterwegs bist, verbringst du mit großer Wahrscheinlichkeit viel Zeit an Tankstellen. Um das ganze Prozedere rund ums Tanken abzukürzen und zu vereinfachen, kann der Einsatz einer Tankkarte von Vorteil sein.

Know How
04.08.2022 • 7 Minuten Lesezeit

Zeit und Geld sparen: Fahrtenbuch aber richtig

Wenn du noch keine Berührung mit einem Fahrtenbuch hattest, aber einen Dienstwagen vom Unternehmen bekommen sollst, dann ist dieser Artikel der perfekte Guide für dich! Denn eines ist klar: Haben Fahrer:innen mit Gewerbeleasing noch keine Erfahrung mit der Führung eines Fahrtenbuchs, kann die Überforderung groß sein. Aber das Schöne ist: Mit einem digitalen Fahrtenbuch ist es heute einfacher denn je, beim Dienstwagenfahren Zeit und Geld zu sparen. Wir zeigen dir, wie du ein Fahrtenbuch führst, worauf du unbedingt achten solltest und was die optimale digitale Fahrtenbuchlösung für dich ist. Dabei beantworten wir dir sämtliche Fragen rund ums Fahrtenbuch und sorgen dafür, dass du startklar bist für deinen Firmenwagen.

Know How
27.06.2022 • 7 Minuten Lesezeit

Tank-App, Ladesäulen-App oder Leasing-App: Hierbei können Auto-Apps das Steuer übernehmen

Ladestationen finden, günstige Spritpreise jagen oder sogar per Smartphone das Auto abschließen: Auto-Apps sind schon länger im Vormarsch und spätestens seit Anstieg der Elektromobilität immer selbstverständlicher. Aber handelt es sich einfach nur um Schnickschnack oder bieten Tank-App und Co. wirklich Mehrwert?

Know How
15.06.2022 • 10 Minuten Lesezeit

Gewerbeleasing: Mehr als eine Überlegung wert?

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für das Leasing von Autos – und das aus guten Gründen. Das Gewerbeleasing ist eine attraktive Möglichkeit für Konzerne, Mittelständler und Einzelunternehmen ihre Mitarbeiter:innen mobiler zu machen. Aber lohnt sich das Leasing wirklich für jedes Gewerbe? Zu beachten ist in jedem Fall, dass es sich vom Privatfahrzeugleasing unterscheidet: Andere Voraussetzungen müssen erfüllt sein und es ist abzuwägen, was der tatsächliche Mehrwert für den jeweiligen Betrieb ist. Kaufen oder Leasen? Wir tauchen tiefer in das Thema ein, klären alle Rahmenbedingungen und finden mit dir heraus, ob es eine geeignete Finanzierungsmöglichkeit und tatsächlich eine Ersparnis für dich darstellt. Für alle Kurzangebundenen: Am Ende des Artikels sammeln wir alle wichtigen Fragen und Antworten knackig zusammengefasst. Aber jetzt steigen wir erst einmal ins Thema ein!

Copyright 2022 GoLeasy | Alle Rechte vorbehalten
*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.